Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu den neuen RITTER SPORT BIO Varianten.

FAQ Übersicht.

Inhaltsstoffe

(Alles zum Thema Inhaltsstoffe, Zubereitung, etc.)

  1. Verwenden Sie für Ihre Schokoladen gehärtete Fette?
  2. Bedeutet “Bio” für RITTER SPORT, dass keine gentechnik-veränderten Produkte darin sind (z.B. Soja-Lecitin)?
  3. Meine Oma hat eine Gluten- und Histaminunverträglichkeit – kann ich ihr ein paar Tafeln geben oder darf sie das nicht?
  4. In der von mir gerade probierten Feinherb befindet sich ein Kakaoanteil von 60%, jedoch sind nur 50% Edelkakao, sind dann die 10% Kakaoabfälle? Warum hat man dann nicht gleich 60% Edelkakao genommen?
  5. Nahezu alle Inhaltsstoffe sind Bio, lediglich Soja nicht. Gibt es kein Bio-Soja bzw. kann man nicht ganz auf einen Emulgator bei Schokolade verzichten?
  6. Warum ist in den Schokoladen immer Butterreinfett drin, das ist doch eigentlich nur ein “billigeres” Fett – Kostengrund oder doch ein anderer Grund?
  7. Ist in der RITTER SPORT BIO Vollmilch ein höherer Kakaogehalt als in der “Normalen”? Sie schmeckt “Dunkler”.
  8. Was mir aber auch aufgefallen ist [...] ist, dass die Schokolade der Bio-Sorten viel weicher im Geschmack ist, als die normalen Ritter Sport. Woran liegt das?
  9. Woher kommt der Bio-Zucker der Sorte Bio-Vollmilch? Wird er aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben hergestellt?
  10. Woher stammt die Bio-Milch? Werden an die Milchbauern faire Preise bezahlt oder herrscht auch hier ein Preisdruck wie bei Vertrieb abgepackter Milch wie z.B. in den Discounter- und Supermarktketten?
  11. Wird das Butter-Reinfett aus Bio-Butter hergestellt? Aus welcher Quelle stammt es? Warum wird nicht z.B. Bio-Kokosfett benutzt?
  12. Hochwertige Schokoladen kommen ohne den Einsatz von Lecithin aus. Warum verzichtet nicht auch Ritter Sport auf dem Einsatz von Emulgatoren und stellt den Schmelz seiner Schokoladen durch längeres Conchieren her? Ist der Kostenfaktor so groß? Wie viel würde die Schokolade mehr kosten, wenn auf den Einsatz von Emulgatoren verzichtet würde?
  13. Woher stammt die Vanille?
  14. Warum wird dann Vanille eingesetzt, um den Geschmack abzurunden, anstatt es wegzulassen und dem reinen Schokoladengeschmack eine größeren Auftritt zu geben?
  15. Was ist denn der Unterschied zwischen Edelkakao und “normalen” Kakao?
  16. Wo kommen denn eigentlich die Bio-Trauben her?
  17. Die Ritter Sport Marzipan und Zartbittervariante wird oft von Veganern gekauft. Ist das Butterreinfett denn wirklich notwendig für den Geschmack? Wäre es nicht sinnvoll, wenigstens eine Bio-Sorte ohne tierische Inhaltsstoffe anzubieten, so dass auch Allergiker oder Veganer diese essen können?
  18. [...] kritisierten den geringen Nussanteil mit 12% (Cashew) bis Mandel (23%) für einen Premium-Artikel als zu gering. Bei Discountern liege der Nussanteil mit z.B. 27% deutlich höher.
  19. [...] die normalen Tafeln haben immer 30% Kakao. Warum die Bio bitterer machen mit 35%?
  20. Was für Aromen sind das und müssen sie in der Schokolade enthalten sein?
  21. [...]Einheimischer Kakao… leider nicht real, aber Bio-Schokolade klingt schon ein bisschen nach einheimischen Rohstoffen, wäre das eigentlich machbar?
  22. Warum verwendet Rittersport in ihren Bio-tafeln den chemisch aufbereiteten normalen Zucker? Viele bio Firmen verwenden dafür Rohrzucker.

Verpackung

(Alles zum Thema Verpackung, Recycling, Layout, etc.)

  1. Die Nährwerte sind nicht auf der Verpackung abgedruckt. Reicht der Platz dafür auf der Verpackung einfach nicht aus?
  2. Gibt’s weitere Infos über die Art der Verpackung? Mich würde interessieren wie ich die Verpackung entsorgen kann.
  3. Warum findet sich auf dem Verpackungsbild (Macadamia) nicht auch eine Anspielung auf das Vanille-Aroma? Eine Vanilleblüte z.B., denn so geht das total unter, und ich finde schon, das gerade auch der Hauch Vanille viel zum Geschmack beiträgt.
  4. Ist die Verpackung nicht genauso recyclebar wie die einer normalen Tafel Schokolade?
  5. Wie genau ist eigentlich die Verpackung entstanden?
  6. Schön, dass die Verpackung wiederverwertet werden kann. Lohnt sich das vom energie-aufwand her?
  7. Lässt sich die Tafel auch heute noch verschließen?
  8. Wird die neue Packungsgröße auch auf die anderen normalen Tafeln umgelegt?

Sonstiges

(Alles zu den verbleibenden Themen.)

  1. Tierschutz ist mir ein sehr wichtiges Thema, deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie mir noch verraten, ob Sie beim Bezug der tierischen Zutaten Ihrer Produkte auf artgerechte Tierhaltung achten.
  2. Wird es die RITTER SPORT BIO auch in den kleinen Formaten *Mini* geben? Oder wird es diese Auswahl erstmal nur als die großen Variante geben?
  3. Wisst ihr schon, ob es zukünftig noch weitere Sorten von der RITTER SPORT BIO geben soll?
  4. Warum haben die Bio-Tafeln nur 65g im Gegensatz zu den normalen 100g-Tafeln? Wird es die auch mal in größer geben? Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund weshalb es 65g Tafeln sind oder war das nur eine neue Idee?
  5. Wenn ich das richtig lese, bemüht sich RITTER SPORT um bessere Bedingungen auch für die Bauern. Planen sie auch ein Fairtrade-Siegel?
  6. Was ich auch ne tolle Idee fände…..wenn WIR,die Konsumenten abstimmen könnten welche Sorte der RITTER SPORT BIO als nächstes auf den Markt kommen soll.
  7. Entscheiden eigentlich die Ketten (wie EDEKA und CO) selber welche Sorten sie anbieten?
  8. [...] möchte wissen, ob es diese Bio- Schokolade demnächst auch für Diabetiker gibt?
  9. Warum werden keine Fair-Trade-Zutaten benutzt? Oder wenn doch, warum sind sie nicht entsprechend mit Herkunftsnachweis gekennzeichnet?
  10. Komisch fanden sie, dass Nüsse und Sultaninen aus den USA kommen. Wäre ein näherer Anbau nicht besser gewesen, keine hohen Importkosten, Transportwege…?
  11. Wirkt sich Bio oder nicht bio eigentlich auch irgendwie auf die Kalorien aus? Eher nicht, oder? Ist die Herstellung die gleiche?
  12. Gibt es die RITTER SPORT BIO denn auch in den USA? Wenn es Ritter Sport in den USA gibt, vor allem in Florida, in welchem Supermarkt wird sie vertrieben?
  13. [...], ob es die olympia auch als bio geben wird?
  14. Kritisch wurde auch hier gesehen, dass einige Zutaten von so weit her importiert werden und es wurde spekuliert, ob die Flugzeuge mit Bio-Sprit fliegen?
  15. [...] die Frage auf, warum es immer “Traube” heißt, wenn es doch eigentlich die getrocknete Form [...] ist?
  16. Ist denn Bio-Schoko gesund? ;-)
  17. Ein Freund meinte, man könnte doch selbst in den Ländern wie Tansania oder Kenia nicht ausschließen, dass Chemie beim Anbau benutzt wird. Wie wird das wohl kontrolliert und wird es überwacht?
  18. Warum gibt es die leckere Tiramisu nicht mehr?
  19. [...] gefragt, ob es an Bahnhöfen auch eine Werbung/ Werbespruch für die Bio Range gibt?
  20. Kann auch weiße Schokolade ganz in „Bio“ hergestellt werden?
  21. […] einer Freundin die an Zöliakie erkrankt ist und allergisch gegen Milch. Ihre Frage: Gibt es trotzdem Schokolade, die sie essen kann?

Inhaltsstoffe

Verwenden Sie für Ihre Schokoladen gehärtete Fette?
Wir setzen gehärtete bzw. teilweise gehärtete Fette nur dann ein, wenn wir technologisch nicht auf sie verzichten können. Die Füllung der Schokolade wäre sonst zu weich. So setzen wir derzeit bei folgenden Sorten gehärtete Fette ein: Ritter Sport Rum Riegel, Ritter Sport Diät Joghurt, Ritter Sport Neapolitaner Waffel (in der Waffel).

Alle andere Produkte werden ausschließlich mit ungehärteten Fetten hergestellt. Die Angabe, ob gehärtete Fette Inhaltsstoff der einzelnen Schokoladensorte sind, finden Sie übrigens auch in der Zutatenliste auf der Verpackung des Produktes oder auf unserer Homepage.

Bedeutet “Bio” für RITTER SPORT, dass keine gentechnik-veränderten Produkte darin sind (z.B. Soja-Lecitin)?
Gerne teilen wir Ihnen mit, für die Herstellung unserer Produkte keine Zutaten eingesetzt werden, die aus gentechnisch veränderten Rohstoffen hergestellt wurden. So ist z.B. das in den Rezepturen enthaltene Lecithin aus nicht gentechnisch verändertem Soja gewonnen. Das lassen wir uns von unseren Lieferanten versichern und durch regelmäßige Analysen bestätigen.

Für das eingesetzte Milchpulver und Milchbestandteile kann allerdings nicht garantiert werden, dass die Kühe von denen die Milch stammt ausschließlich mit nicht-gentechnisch verändertem Futter gefüttert wurden. Die Verfügbarkeit von nicht gentechnisch veränderten Futtermitteln ist leider auf Nischenmärkte wie Bio-Produkte beschränkt. Dies betrifft selbstverständlich ebenfalls unsere Bio Produkte.

Seien Sie versichert, dass wir im engen Dialog mit unseren Lieferanten auch in Zukunft versuchen, in steigendem Maße Produkte aus Erzeugung „ohne Gentechnik“ zu erhalten um damit dem wachsenden Bewusstsein der Verbraucher in dieser Hinsicht entgegen zu kommen.

Nach anerkannter wissenschaftlicher Meinung kommen aber über das Futter keine gentechnisch veränderten Bestandteile in die Milch bzw. in die Schokolade.

Meine Oma hat eine Gluten- und Histaminunverträglichkeit – kann ich ihr ein paar Tafeln geben oder darf sie das nicht?
Histamin kann in Rohstoffen wie Kakaomasse und Kakaobutter vorkommen. Es kommt auch darauf an wie der derzeitige Histaminspiegel im Blut ist, wie viel histaminhaltige Nahrung aufgenommen werden darf.
Anhand der Zutatenliste erkennen Sie, wenn glutenhaltige Zutaten bei den einzelnen Schokoladensorten verwendet wird. Auch können durch die Produktion von glutenhaltigen Schokoladensorten auf der gleichen Anlage in wenigen Fällen Spuren von glutenhaltigen Zutaten auf glutenfreie Schokoladensorten übergehen.
Wir empfehlen Ihnen daher dringend ohne Konsultation eines Arztes oder erfahrenen Allergologen ihrer Großmutter die Schokoladentafeln nicht zu geben.

In der von mir gerade probierten Feinherb befindet sich ein Kakaoanteil von 60%, jedoch sind nur 50% Edelkakao, sind dann die 10% Kakaoabfälle? Warum hat man dann nicht gleich 60% Edelkakao genommen?
Bei dem restlichen Kakaoanteil von 10% handelt es sich um keine Kakaoabfälle, sondern um Bio-Kakao aus Nicaragua, der aus dem Anbau des Ritter Sport Projekts Cacaonica stammt, das Bauern seit mehr als 15 Jahren vor Ort beim nachhaltigen Kakaoanbau unterstützt. Da die Verfügbarkeit von Bio-Edelkakao gering ist und da gerade der Nicaragua-Kakao mit seiner kräftigen, runden Kakaonote, einer milde Säure und einer leichten Bitterkeit zu einer harmonischen Gesamtnote im Endprodukt beiträgt, verwenden wir keinen höheren Anteil an Bio-Edelkakao.

Nahezu alle Inhaltsstoffe sind Bio, lediglich Soja nicht. Gibt es kein Bio-Soja bzw. kann man nicht ganz auf einen Emulgator bei Schokolade verzichten?
Bei der Schokolade wird Lecithin eingesetzt, um die Fliessfähigkeit der Schokoladenmasse bei der Abfüllung zu regulieren. Neben seiner eigentlichen Wirkung als „Emulgator“, der Stabilisierung von Emulsionen (also der Verhinderung des Fettabsatzes in Produkten) ist Lecithin in der Lage die Viskosität der Schokoladenmasse zu beeinflussen und damit die Möglichkeit der Verarbeitung zu verbessern und eine einheitliche und hohe Qualität sicherzustellen. Dieser Zusatzstoff ist nur in sehr geringen Mengen in Bio-Qualität verfügbar, aber wir sind bemüht, auch diesen Zusatzstoff gegen eine Zutat aus kontrolliert biologischen Anbau auszutauschen. Allerdings können wir Ihnen versprechen, dass wir für unsere Bio-Schokoladen ebenso wie für alle anderen Schokoladenquadrate, nur Sojalecithin aus gentechnisch nicht veränderten Bohnen verwenden.

Warum ist in den Schokoladen immer Butterreinfett drin, das ist doch eigentlich nur ein “billigeres” Fett – Kostengrund oder doch ein anderer Grund?
Butterreinfett wird nicht aus Kostengründen eingesetzt. Bei der Schokoladenherstellung dient Butterreinfett zur Harmonisierung des Geschmacks, es macht die Schokolade weicher und unterstützt ein leichtes Abschmelzen der Vollmilchschokolade. Butterreinfett wird aus Butter durch Entfernen von Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker gewonnen. Durch den geringen Wassergehalt ist Butterreinfett länger haltbar als Butter. Außerdem lässt es sich stärker erhitzen.

Ist in der RITTER SPORT BIO Vollmilch ein höherer Kakaogehalt als in der “Normalen”? Sie schmeckt “Dunkler”.
Die Ritter Sport Bio-Vollmilchschokolade hat einen Gesamtkakaogehalt von mindestens 35 %, wohingegen die „normale“ Vollmilchschokolade einen Gesamtkakaoanteil von mindestens 30% hat.

Was mir aber auch aufgefallen ist [...] ist, dass die Schokolade der Bio-Sorten viel weicher im Geschmack ist, als die normalen Ritter Sport. Woran liegt das?
Um den Geschmack der Bio-Zutaten herauszuarbeiten und um die Konsistenz der Bio-Schokolade weicher zu machen, walzen wir die Schokoladenmasse etwas feiner und haben die Conchierzeiten darauf abgestimmt, so dass die Bio-Schokoladenmassen nicht nur hervorragend im Mund schmelzen, sondern durch ihre besondere Cremigkeit eine einmalige Geschmacksfülle entfalten.

Woher kommt der Bio-Zucker der Sorte Bio-Vollmilch? Wird er aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben hergestellt?
Die Bio-Zuckerrüben für den Zucker der Bio-Vollmilch (und für alle anderen Bio-Sorten) werden in Deutschland angebaut. Sowohl der Anbau als auch die Verarbeitung werden von biozertifizierten deutschen Betrieben durchgeführt.

Woher stammt die Bio-Milch? Werden an die Milchbauern faire Preise bezahlt oder herrscht auch hier ein Preisdruck wie bei Vertrieb abgepackter Milch wie z.B. in den Discounter- und Supermarktketten?
Die Milch stammt aus 100% Bio-Kuhmilch aus Deutschland. Natürlich herrscht auch hier ein gewisser Preisdruck, doch den Bauern wird eine faire Bezahlung sichergestellt.

Wird das Butter-Reinfett aus Bio-Butter hergestellt? Aus welcher Quelle stammt es? Warum wird nicht z.B. Bio-Kokosfett benutzt?
Das Butterreinfett wird auf direktem Weg aus Bio-Butter hergestellt oder aber indirekt aus Bio-Milch. Das Herkunftsland der Bio-Milch bzw. der Bio-Butter ist Deutschland. Es wird kein Bio-Kokosfett eingesetzt, da dieses von weit her importiert werden müsste (was nicht sehr ökologisch wäre), außerdem dient Butterreinfett zur Harmonisierung des Geschmacks, es macht die Schokolade etwas weicher und unterstützt ein leichteres Abschmelzen der Vollmilchschokolade.

Hochwertige Schokoladen kommen ohne den Einsatz von Lecithin aus. Warum verzichtet nicht auch Ritter Sport auf dem Einsatz von Emulgatoren und stellt den Schmelz seiner Schokoladen durch längeres Conchieren her? Ist der Kostenfaktor so groß? Wie viel würde die Schokolade mehr kosten, wenn auf den Einsatz von Emulgatoren verzichtet würde?
Zu langes Conchieren kann sich auch negativ auf den Geschmack der Schokolade auswirken. Deswegen ermittelt RITTER SPORT für jede seiner Schokoladenmassen die optimale Conchierzeit. Damit bei der optimalen Conchierzeit auch der beste Schmelz erzielt werden kann, wird Sojalecithin eingesetzt. Der Einsatz von Sojalecithin ist deshalb kein Kostenfaktor sondern ein Weg um ein hochwertiges Produkt mit einem angenehmen Mundgefühl und gutem Geschmack herzustellen.

Woher stammt die Vanille?
Die Heimat der Vanille, einer ursprünglich an Waldrändern als Schlingpflanze wachsenden Orchideenart (Vanilla planifolia), liegt in Südostmexiko und Guatemala.

Warum wird dann Vanille eingesetzt, um den Geschmack abzurunden, anstatt es wegzulassen und dem reinen Schokoladengeschmack eine größeren Auftritt zu geben?
Die Vanille wird eingesetzt um den Kakao und Milchgeschmack abzurunden und ein harmonisches, facettenreiches Geschmacksbild zu erzeugen.

Was ist denn der Unterschied zwischen Edelkakao und “normalen” Kakao?
Der Edelkakao Criollo ist ein “Würzkakao” – das bedeutet, er enthält mehr Aroma- und Duftstoffe. Er wird in der Regel preislich höher gehandelt als die Basiskakaosorten (auch Konsumkakao genannt) und entsprechend sorgfältig und schonend verarbeitet, damit all seine wertvollen Aromastoffe enthalten bleiben. Ein Teil des Trinitarios, einer Kreuzung aus den Kakaosorten Criollo und Forastero, wird aufgrund seiner geschmacklichen Eigenschaften ebenfalls zu den Edelkakaos gezählt.
Die Hauptmenge der Weltkakaoerzeugung besteht aus Konsumkakao, dem Forastero und dem Trinitario. Diese Kakaobäume sind kräftiger und widerstandsfähiger gegen Krankheiten, Schädlingsbefall und klimatische Einflüsse. Auf die beiden Basiskakaosorten Forastero und Trinitario entfallen circa 90% der Weltproduktion.
Konsumkakaosorten liefern höhere Ernteerträge als Edelkakaosorten und werden deswegen auch am häufigsten angebaut, verarbeitet und ist in fast jeder Tafelschokolade, pur oder in Kombination mit anderen Kakaosorten, enthalten.

Wo kommen denn eigentlich die Bio-Trauben her?
Die Bio-Trauben kommen aus Kalifornien, USA.

Die Ritter Sport Marzipan und Zartbittervariante wird oft von Veganern gekauft. Ist das Butterreinfett denn wirklich notwendig für den Geschmack? Wäre es nicht sinnvoll, wenigstens eine Bio-Sorte ohne tierische Inhaltsstoffe anzubieten, so dass auch Allergiker oder Veganer diese essen können?
Die Sorten Marzipan, Edel-Bitter und Halbbitter sind für die vegane Ernährung geeignet, da sie keine Milchbestandteile enthalten. Die Sorten Dunkle-Vollnuss und Pfefferminz enthalten Butterreinfett. Butterreinfett wird als vorbeugende Maßnahme eingesetzt um Fettreif zu vermeiden und die Schokolade cremiger zu machen. Wir wollen somit die Qualität der Schokolade verbessern. Fettreif tritt auf, wenn bei zu langer oder zu warmer Lagerung sich an der Oberfläche der Schokolade eine Schicht aus „Fettkristallen“ bilden. Die Oberfläche bekommt dabei ein weißes-graues Aussehen. Bei dieser Schicht handelt es sich um die in der Schokolade enthaltene Kakaobutter, die zwar das Aussehen der Schokolade beeinflusst, jedoch normalerweise ohne Einfluss auf den Geruch, den Geschmack oder die Bekömmlichkeit der Schokolade ist.

[...] kritisierten den geringen Nussanteil mit 12% (Cashew) bis Mandel (23%) für einen Premium-Artikel als zu gering. Bei Discountern liege der Nussanteil mit z.B. 27% deutlich höher.
Der Anteil an Mandeln bei der Sorte Bio Mandelsplitter beträt 23%, wie auch der Nussanteil bei unseren „normalen“ Sorten Vollnuss, Dunkle Vollnuss und Weisse Vollnuss. Bei der Sorte Trauben Cashew beträgt der Anteil an Cashewkernen zwar nur 12%, doch in dieser Sorten ist auch zusätzlich ein Traubenanteil von 8% enthalten. Um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Schokolade und den sonstigen Zutaten zu erhalten, wurde dieses Verhältnis von Schokolade, Trauben und Nüssen gewählt. Diese Entscheidung wurde nach Testumfragen mit sowohl geschulten als auch ungeschulten Testern getroffen.
Außerdem besteht eine große Problematik in der Beschaffung von Bio Rohstoffen, die unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen. Generell ist der weltweite Bestand an Rohstoffen in Bio Qualität sehr gering. Ebenfalls sind die Preise dieser erheblich höher, als die normalen Rohstoffe.

[...] die normalen Tafeln haben immer 30% Kakao. Warum die Bio bitterer machen mit 35%?
Die Entwicklung neuer Sorten und Geschmacksrichtungen erfolgt in unserem Hause nach einer genau festgelegten Prozedur (von der Produktidee bis zur Marktreife), die natürlich auch verschiedene sensorische Beurteilungen im Hause und auch extern beinhaltet. So werden nach interner Festlegung von verschiedenen Rezepturen Probeproduktionen in externen Testmärkten zur Beurteilung durch verschiedene Verbrauchergruppen veranlasst. Hierbei werden beschreibende Beurteilungen und Präferenzaussagen der Verbraucher ausgewertet. Basierend auf diesen Angaben und unter Marketinggesichtspunkten wird dann letztlich eine Entscheidung getroffen, welche Sorten nach welchen Rezepturen in Produktion gehen sollen. Basierend auf diesen Einflussfaktoren wurde entschieden den Kakaoanteil um 5% zu erhöhen, damit dieser im Geschmack noch deutlicher hervortritt. Wir bedauern natürlich wenn wir in diesem Fall nicht Ihren Geschmack getroffen haben.

Was für Aromen sind das und müssen sie in der Schokolade enthalten sein?
In den massiven Schokoladen, wie z.B. Vollmilch, Alpenmilch, Voll-Nuss und in den Schokoladenhüllen der gefüllten Sorten ist ein natürliches Aroma enthalten, das die Schokolade mit einer Vanille-Note abrundet. Es besteht aus natürlichen Aromastoffen und Aromaextrakten. In der Sorte Edel-Bitter ist ein natürliches Vanille-Aroma enthalten. Manche Füllungen gefüllter Sorten enthalten ebenfalls natürliche Aromen. In den Fruchtfüllungen unsere Frucht-Sorten im Sommer ist neben den die jeweilige Frucht enthaltenden Fruchtpulvern ein natürliches Aroma zugegeben, das den fruchtigen Geschmack unterstützt. In der Sorte Cappuccino ist z.B. ein natürliches Aroma enthalten, das den Eindruck von Kaffee verstärkt.
Schokolade ist ein Produkt für Genießer. Das Geschmackserlebnis der Ritter Sport Schokoladen soll rundum stimmig sein. Die Vorstellung die man durch die Aufmachung des Producks, durch Verpackung, Abbildungen, Farben und Produktbeschreibungen erhält, solle in Übereinstimmung mit den Produkteigenschaften stehen: z.B. knackig, schmelzend, süß; aber auch der Geschmack ist von entscheidender Bedeutung. Durch die sanfte Vanille-Note in der Schokolade wird die Ritter Sport Schokolade zu einem harmonisches Geschmackserlebnis. Die eckige Kakaonote wir sanft abgerundet. Bei gefüllter Schokolade muss der Geschmackseindruck angemessen in den Vordergrund gehoben werden, damit der Geschmack der Schokoladenhülle zum Geschmack der Füllung in einem ausgewogenen Verhältnis steht. Da die Schokoladenhüllen selbst einen intensiven Schokoladengeschmack aufweisen, ist bei Fruchtsorten zum Beispiel ebenfalls ein intensiver Fruchtgeschmack in der Füllung notwendig. Fruchtanteile können aufgrund der Verarbeitbarkeit (Vergießen der Füllung) nur bis zu einem gewissen Anteil zugegeben werden. Der Fruchtgeschmack des Fruchtpulvers ist intensiv. Im Zusammenspiel mit den anderen Zutaten wäre dieser aber nicht stark genug. Er würde überdeckt und wird daher durch natürliche Aromen intensiviert. Der Verbraucher wäre sicher enttäuscht, würde beispielsweise die Sorte Erdbeer-Joghurt zu schwach nach Erdbeere schmecken.
Ritter Sport achtet darauf, dass die Schokoladen ein rundes, ausgewogenes Aroma erhalten und nicht überaromatisiert sind. Die eingesetzten natürlichen Aromen dienen nicht dazu, andere Zutaten einzusparen, sondern werden nur gezielt dazu verwendet, einen abgestimmten Geschmackseindruck zu vermitteln.

[...]Einheimischer Kakao… leider nicht real, aber Bio-Schokolade klingt schon ein bisschen nach einheimischen Rohstoffen, wäre das eigentlich machbar?
Eine große Problematik besteht in der Beschaffung von Bio-Rohstoffen, die unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen. Auch bei Bio-Rohstoffen gibt es qualitative Unterschiede. Da Bio-Rohstoffe noch rar sind, ist das Beziehen von diesen erheblich schwerer. Die weltweite Nachfrage an Bio-Rohstoffen übersteigt deren Angebot bei Weitem. Deshalb ist es uns leider nicht möglich ausschließlich Bio-Rohstoffe aus Deutschland zu beziehen. Außerdem werden bestimmte Rohstoffe wie beispielsweise Kakao und Mandeln nicht in Deutschland angebaut.

Warum verwendet Rittersport in ihren Bio-tafeln den chemisch aufbereiteten normalen Zucker? Viele bio Firmen verwenden dafür Rohrzucker.
Die Bio-Zuckerrüben für den Zucker der Bio-Schokoladen werden in Deutschland angebaut. Sowohl der Anbau als auch die Verarbeitung werden von biozertifizierten deutschen Betrieben durchgeführt. Es handelt sich um raffinierten Zucker, der aus Zuckerrüben gewonnen wird. Für die Herstellung bzw. den Arbeitsschritt des Raffinierens wird ein Aktivkohlefilter verwendet. Für unsere Bio-Schokolade wollen wir, wenn es möglich ist, regionale Rohstoffe einsetzen. Diese Maßnahme halten wir hinsichtlich ökologischer Aspekte für unumgänglich.

Verpackung

Die Nährwerte sind nicht auf der Verpackung abgedruckt. Reicht der Platz dafür auf der Verpackung einfach nicht aus?
Leider bietet unser derzeitiges Folienlayout keinen Platz für die Nährwertinformationen. Es ist nicht in unserer Absicht diese Informationen zu verheimlichen. Deshalb auch der Hinweise auf unsere Homepage (www.ritter-sport.de). Dort finden Sie im Übrigen zu jeder Sorte sehr ausführliche Nährwertangaben. Diese sind Sie bei allen unseren Sorten hinterlegt.

Die Angabe von Nährwertinformationen ist zurzeit gesetzlich nicht vorgeschrieben und beruht daher auf rein freiwilliger Basis. Wir versprechen Ihnen, dass künftig die Nährwertangaben auf der Verpackungsfolie dargestellt werden. Wir arbeiten derzeit an einem neuen Folienlayout und hoffen auf Ihr Verständnis, dass die Umsetzung noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, denn die Zufriedenheit und das Vertrauen unserer Kunden sind uns außerordentlich wichtig.

Gibt’s weitere Infos über die Art der Verpackung? Mich würde interessieren wie ich die Verpackung entsorgen kann.
Es handelt sich bei der Verpackung um eine recyclingfähige Einstoffverpackung aus Polypropylen. Sie wird in den gelben Sack geworfen (s. Zeichen auf der Verpackung mit PP und Pfeilsymbol).

Da die Verpackung nur aus einem Material besteht, kann dieses wieder vollständig eingeschmolzen und daraus wieder neues Verpackungsmaterial hergestellt werden.

Warum findet sich auf dem Verpackungsbild (Macadamia) nicht auch eine Anspielung auf das Vanille-Aroma? Eine Vanilleblüte z.B., denn so geht das total unter, und ich finde schon, das gerade auch der Hauch Vanille viel zum Geschmack beiträgt.
Wir verwenden in der Tat sehr häufig natürliches Aroma, das nach Vanille schmeckt. Dieses Aroma wird jedoch nur verwendet, um den Geschmack der Schokolade abzurunden. Im Vordergrund stehen die Zutaten, die wir in Form von Bildern auf der Verpackung besonders hervorheben. Wenn eine Sorte hauptsächlich nach Vanille schmeckt und charakteristisch ist für die jeweilige Sorte, dann würden wir auch Bilder wie Vanille-schote oder –blüte etc. auf die Verpackung nehmen. Bei den Bio-Sorten stehen derzeit hauptsächlich Nusssorten bzw. Kakao oder Milch.

Ist die Verpackung nicht genauso recyclebar wie die einer normalen Tafel Schokolade?
Die Ritter Sport Bio-Schokolade hat die gleiche Verpackung wie unsere anderen 100g Tafeln. Es handelt sich um eine Recycelfähige Einstoffverpackung aus Polypropylen. Diese Verpackung bietet einen optimalen Produkt- und Aromaschutz. Durch das minimale Verpackungsgewicht kann eine signifikante Packstoff-Einsparung von 1000t pro Jahr im Vergleich zu herkömmlichen Langtafelverpackungen erzielt werden. Zudem ermöglicht ihre Recyclingfähigkeit eine Wiederverwertung des Verpackungsmaterials.

Wie genau ist eigentlich die Verpackung entstanden?
Die „Bunte Palette“, d. h. dass jede Schokoladensorte ihre eigene Farbe hat (wie z.B. hellblau für Alpenmilch und rot für Marzipan) gibt es seit 1974. Die charakteristische Farbgebung jeder Sorte ist heute neben der quadratischen Form und dem Knick-Pack einer der zentralen Bausteine der Marke RITTER SPORT. Der Knick-Pack wurde 1976 erfunden.

Schön, dass die Verpackung wiederverwertet werden kann. Lohnt sich das vom Energieaufwand her?
Es gibt eine Richtlinie 2008/98/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. November 2008 , in der das Wort „Recycling bzw. Wiederverwertung“ definiert ist “Recycling” ist jedes Verwertungsverfahren, durch das Abfallmaterialien zu Erzeugnissen, Materialien oder Stoffen entweder für den ursprünglichen Zweck oder für andere Zwecke aufbereitet werden. Es schließt die Aufbereitung organischer Materialien ein, aber nicht die energetische Verwertung und die Aufbereitung zu Materialien, die für die Verwendung als Brennstoff oder zur Verfüllung bestimmt sind.

Lässt sich die Tafel auch heute noch verschließen?
Auch heute wird noch die Knick-Verpackung verwendet, wodurch sich die Schokolade wiederverschließen lässt.

Wird die neue Packungsgröße auch auf die anderen normalen Tafeln umgelegt?
Unsere „nicht Bio-Tafeln“ werden auch zukünftig 100g wiegen, wie bisher.

Sonstiges

Tierschutz ist mir ein sehr wichtiges Thema, deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie mir noch verraten, ob Sie beim Bezug der tierischen Zutaten Ihrer Produkte auf artgerechte Tierhaltung achten.
Es freut uns sehr, dass Sie als Verbraucherin so gewissenhaft und sorgfältig Ihre Produkte auswählen und dafür sorgen, dass es uns Menschen, unseren Tieren und Pflanzen sehr gut geht und alle entsprechend pfleglich behandelt werden. Diese soziale Mitverantwortung ist für die Gestaltung unserer Zukunft von jedem einzelnen Verbraucher wie auch von uns Unternehmern zu leisten.

Wir von der Firma Ritter Sport sehen uns seit jeher einer großen Verantwortung gegenüber unserer Mitarbeiter, unseren Kunden und gegenüber unseren Lieferanten verpflichtet und nehmen in dieser Hinsicht eine herausragende Position ein. Deswegen sind wir auch dazu übergegangen, einerseits eine biologische Schokolade neu auf dem Markt zu bringen, andererseits setzen wir fast ausschließlich auf Produkte unserer Vorlieferanten, die aus unserer unmittelbaren Umgebung stammen, um die Umwelt möglichst wenig zu belasten und die Lieferantenstruktur verträglich zu gestalten. Mit unseren Lieferanten pflegen wir eine jahrelange gelebte Partnerschaft. Die Lieferanten werden von uns regelmäßig auditiert. Gerade bei diesen Audits steht nicht nur der Lieferbetrieb und dessen Mitarbeiter, sondern auch die bäuerliche Lieferantenstruktur im Mittelpunkt unserer Kontrollen.

Bezüglich der Tierhaltung dürfen wir Ihnen deshalb nach Rücksprache mit unseren ausgewählten Lieferanten für Milchpulver mitteilen, dass die Kühe im Süden Deutschland immer mehr in Laufställen gehalten werden, in denen sie sich frei bewegen können. Lediglich kleinere Bauernhöfe haben (vorwiegend im Winter) noch eine Anbindehaltung, wobei deren Kühe großenteils während der wärmeren Jahreszeit auf der Weide grasen dürfen.

Unser Lieferant für Alpenvollmilchpulver ist zudem einer der wenigen Lieferanten, der bei seinen bäuerlichen Betrieben bereits durchgehend und flächendeckend ein Lieferantenbewertungssystem eingeführt hat, in dem vordergründig auch die Einhaltung geltender Tierschutzbestimmungen kontrolliert wird.

Wir sind uns nicht sicher, ob man die Qualität des Milchpulvers oder der Schokolade nach Kriterien messen kann, die sich aufgrund der Art der Kuhhaltung ergibt, sondern wir sehen es genauso wie Sie als unsere Aufgabe, bei unseren Lieferanten und und deren Lieferanten dafür zu plädieren, dass die Kühe tierschutzgerecht gehalten werden. Diese Haltung ist in unseren Bereichen in Süddeutschland mit mittleren Stallgrößen von 20-40 Kühen wesentlich besser gewährleistet als in einer Großtierhaltung mit 1000/1500 und mehr Kühen.

Wird es die RITTER SPORT BIO auch in den kleinen Formaten “Mini” geben? Oder wird es diese Auswahl erstmal nur als die großen Variante geben?
Derzeit ist leider nicht angedacht, weitere Formate in Bio Qualität auf den Markt zu bringen.

Es bleibt bei zunächst bei der 65g Variante, die im Vergleich zur 100g Tafel bereits handlicher ist. Ob weitere Größen unserer Bio Sorten folgen werden, ist selbstverständlich auch davon abhängig, inwieweit sich diese im Markt etablieren werden.

Wisst ihr schon, ob es zukünftig noch weitere Sorten von der RITTER SPORT BIO geben soll?
Gerne können wir Ihnen mitteilen, dass auch weiterhin angedacht ist, das Bio Segment in seiner Sortenvielfalt zu erweitern. In welchen Abständen weitere und vor allem welche Sorten folgen werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht beantworten.

Warum haben die Bio-Tafeln nur 65g im Gegensatz zu den normalen 100g-Tafeln? Wird es die auch mal in größer geben? Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund weshalb es 65g Tafeln sind oder war das nur eine neue Idee?
Gerne teilen wir Ihnen mit, weswegen wir uns dazu entschlossen haben, unsere neuen Bio Sorten als 65 Gramm Variante anzubieten.

In erster Linie muss ganz klar gesagt werden, dass die Umsetzung unseres Bio Segments eine große Herausforderung für uns gewesen ist, und auch noch jetzt darstellt.

Eine große Problematik bestand vor allem in der Beschaffung von Bio Rohstoffen, die unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen. Generell ist der weltweite Bestand an Rohstoffen in Bio Qualität sehr gering. Ebenfalls sind die Preise dieser erheblich höher, als die normaler Rohstoffe. Eine größere Variante wie derzeit erhältlich, würde demnach auch preislich nochmals etwas höher ausfallen, was jedoch nichts mit Eigenprofit-Motiven zu tun hat, dies versichern wir Ihnen.

Jedoch waren diese Punkte nicht der einzige ausschlaggebende Punkt, ein neues kleineres Produktformat auf den Markt zu bringen. Marktumfragen, die mit vielen Probanden durchgeführt wurden, zeigten ganz deutlich dass Bio Produkte eher ins Segment der Damen fällt, die eine „kleine Stückgröße“ bevorzugen. Die kleine Form wurde jedoch von der Mehrheit aller Tester (männlich und weiblich) bevorzugt.

Selbstverständlich wissen wir nicht, wie sich dieses Verhalten weiterhin entwickeln wird, und warten ebenfalls wie Sie, gespannt ab.

Wenn ich das richtig lese, bemüht sich RITTER SPORT um bessere Bedingungen auch für die Bauern. Planen sie auch ein Fairtrade-Siegel?
Die Firma Ritter Sport engagiert sich seit Jahrzehnten in verschiedenen sozialen und ökologischen Hilfsprojekten. So unterstützt Ritter Sport z.B. ein ökologisches Kakaoanbauprojekt in Nicaragua (CACAONICA). Dort unterstützen wir seit nunmehr über 17 Jahren mit fachlichem Know-How und einem Geldbetrag von zwischenzeitlich weit über 2,5 Mio. EUR den Kakaoanbau nach streng ökologischen Kriterien.
Zudem wird auch durch die von Ritter Sport zusätzlich garantierten Mindestabnahmepreise und –menge ein auskömmliches Wirtschaften für die dortigen Kleinbauern (Campesinos) und die Verhinderung von Kinderarbeit sichergestellt. Bei diesen Preisen wird ein Aufschlag (”Ritter-Prämie”) auf den Weltmarktpreis bezahlt, der exakt dem Fair-Trade Aufschlag entspricht.

Seit rund fünf Jahren erfolgt ein Kakaobezug aus diesem Gebiet – in allerdings noch kleinen Mengen, da zunächst langjährige Aufbauarbeiten erforderlich waren. Dieser Anteil an Fair-Trade Kakao, wird bereits seit mehreren Jahren zur Produktion eingesetzt, er reicht jedoch nicht aus, um ein Fair-Trade Siegel anzubringen. Für die Transport- bzw. Exportabwicklung und die Qualitätskontrollen, wurde eine zentrale Annahmestation für die Kakaobohnen in Nicaragua eingerichtet.

Was ich auch ne tolle Idee fände…..wenn WIR,die Konsumenten abstimmen könnten welche Sorte der RITTER SPORT BIO als nächstes auf den Markt kommen soll.

Vielen Dank für Ihren Vorschlag. Wir werden Ihre Anregung an die zuständige Abteilung weiterleiten.

Entscheiden eigentlich die Ketten (wie EDEKA und CO) selber welche Sorten sie anbieten?
Der Handel entscheidet, ob und welche Sorten er anbietet.

[...] möchte wissen, ob es diese Bio-Schokolade demnächst auch für Diabetiker gibt?
Im August diesen Jahres gab es einen Entwurf zur Änderung der Diät-Verordnung in Deutschland. Man muss sich darauf einstellen, dass die Änderungen Ende des Jahres in Kraft treten. Binnen einer bestimmten Frist, (diese ist noch nicht festgelegt und liegt vermutlich zwischen 1 und 3 Jahren) wird die Bezeichnung „Diät-Schokolade“ nicht mehr möglich sein. Daher ist im Moment nicht geplant eine Diät-Bioschokolade einzuführen.

Warum werden keine Fair-Trade-Zutaten benutzt? Oder wenn doch, warum sind sie nicht entsprechend mit Herkunftsnachweis gekennzeichnet?
Ritter Sport unterstützt ein ökologisches Kakaoanbauprojekt in Nicaragua (CACAONICA) und trägt seit über 17 Jahren mit fachlichem Know-How und einem Geldbetrag von zwischenzeitlich weit über 2,5 Mio. EUR dazu bei, dass der Kakao nach streng ökologischen Kriterien angebaut wird.
Außerden garantiert Ritter Sport Mindestabnahmepreise und die Verhinderung von Kinderarbeit. Bei den Preisen wird ein Aufschlag (”Ritter-Prämie”) auf den Weltmarktpreis bezahlt, der exakt dem Fair-Trade Aufschlag entspricht.
Seit rund fünf Jahren erfolgt ein Kakaobezug aus diesem Gebiet – in allerdings noch kleinen Mengen, da zunächst langjährige Aufbauarbeiten erforderlich waren. Dieser Anteil an Fair-Trade Kakao, wird bereits seit mehreren Jahren zur Produktion eingesetzt, er reicht jedoch nicht aus, um ein Fair-Trade Siegel anzubringen.

Komisch fanden sie, dass Nüsse und Sultaninen aus den USA kommen. Wäre ein näherer Anbau nicht besser gewesen, keine hohen Importkosten, Transportwege…?
Auch bei Bio-Rohstoffen gibt es qualitative Unterschiede, und auch hier versuchen wir das Beste vom Besten zu bekommen. Da Bio-Rohstoffe noch rar sind, ist das noch schwerer als sonst.
Wer Bio-Zutaten in großer Menge, aber auch in gleich bleibender hervorragender Qualität sucht, der muss flexibel sein.
Deswegen kann es passieren, dass wir heute unsere Nüsse und Sultaninen aus den USA beziehen, uns morgen aber schon, beispielsweise aufgrund einer schlechten Ernte, in einer anderen Region nach einer Alternative umschauen müssen.

Wirkt sich Bio oder nicht bio eigentlich auch irgendwie auf die Kalorien aus? Eher nicht, oder? Ist die Herstellung die gleiche?
Die Herstellung der Bio-Schokolade läuft technologisch genau gleich ab wie die Produktion der „normalen“ Schokolade. Für die Bio-Schokolade werden natürlich andere Rohstoffe (mit Bio-Qualität) verwendet, doch es bestehen keine Unterschiede zwischen dem Kaloriengehalt der „normalen“ Schokolade und der Bio-Schokolade. Natürlich variiert der Kaloriengehalt der einzelnen Sorten, aber es kann nicht gesagt werden dass die Bio-Schokolade weniger Kalorien hat.

Gibt es die RITTER SPORT BIO denn auch in den USA? Wenn es Ritter Sport in den USA gibt, vor allem in Florida, in welchem Supermarkt wird sie vertrieben?
Ritter Sport Bio wird leider nicht in den USA vertrieben.

[...], ob es die olympia auch als bio geben wird?
Da es sich bei der Sorte Olympia um eine limitierte Edition handelt, ist es unwahrscheinlich, dass sie noch zusätzlich als Bio-Sorte auf den Markt kommt.

Kritisch wurde auch hier gesehen, dass einige Zutaten von so weit her importiert werden und es wurde spekuliert, ob die Flugzeuge mit Bio-Sprit fliegen?
Einige Bio-Rohstoffe (wie z.B. der Kakao oder Nüsse) werden nicht in Deutschland angebaut oder in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt. Daher sind wir gezwungen diverse Rohstoffe zu importieren. Wir sind natürlich bemüht regionale Rohstoffe zu beziehen doch leider ist das nicht immer möglich. Über die Art des Kraftstoffes haben wir leider keine Informationen.

[...] die Frage auf, warum es immer “Traube” heißt, wenn es doch eigentlich die getrocknete Form [...] ist?
Trauben können in der Schokolade nicht frisch eingesetzt werden, da diese nicht lagerfähig sind. Aufgrund des zu hohen Wassergehalts würden sie mikrobiologisch verderben. Daher wird die getrocknete Form (Sultaninen) eingesetzt. Aus der Zutatenliste geht hervor, dass es sich um Sultaninen handelt.

Ist denn Bio-Schoko gesund? ;-)
Es kann nicht gesagt werden, dass Bio-Schokolade gesünder ist als andere Schokolade. Die Nährwerte der Bio-Schokolade sind ähnlich wie die der „normalen“ Schokolade.

Ein Freund meinte, man könnte doch selbst in den Ländern wie Tansania oder Kenia nicht ausschließen, dass Chemie beim Anbau benutzt wird. Wie wird das wohl kontrolliert und wird es überwacht?
Bio-Lebensmittel gehören mit zu dem am strengsten kontrollierten Lebensmittel in Deutschland. Die EG-Öko-Verordnung schreibt Erzeugern, Verarbeitern und Händlern genau vor, welche Rohstoffe und Zutaten verwendet werden dürfen und wie die Bio-Ware zu lagern ist. Damit alle Betriebe in der Europäischen Union diese Vorschriften auch genauestens einhalten, werden sie mindestens einmal jährlich von den staatlich zugelassenen Kontrollstellen überprüft. Neben diesen angekündigten Kontrollen werden auch zusätzlich unangemeldete Kontrollen vorgenommen.

Warum gibt es die leckere Tiramisu nicht mehr?
Bei der Sorte Tiramisu handelt es sich um ein von vorneherein zeitlich limitiertes, saisonales Produkt, welches nicht zu unserem 100g Standardsortiment gehört hatte. Wir versuchen unser Sortiment stets optimal den Wünschen unserer Kunden zu entsprechen. Dabei spielen natürlich neben Kapazitätsfragen auch marketing- und absatzpolitische Gesichtspunkte eine Rolle. Leider müssen wir hin und wieder bei Neuausrichtung unseres Sortiments die Entscheidung treffen, ein Produkt aus dem Sortiment zu nehmen. Das ist meistens die Sorte, die am wenigsten Absatz und somit am wenigsten Akzeptanz bei unseren Kunden hat.

[...] gefragt, ob es an Bahnhöfen auch eine Werbung/ Werbespruch für die Bio Range gibt?
Im aktuellen Flight gibt es keine Werbung. Aber je nach Flight gibt es aber auch an den Bahnhöfen Bio-Plakate.

Kann auch weiße Schokolade ganz in „Bio“ hergestellt werden?
Prinzipiell ist es natürlich möglich auch eine weiße Schokolade aus Bio-Rohstoffen herzustellen.

[…] einer Freundin die an Zöliakie erkrankt ist und allergisch gegen Milch. Ihre Frage: Gibt es trotzdem Schokolade, die sie essen kann?
Sorten die keine Weizen- und Milchbestandteile als Zutaten enthalten sind: Marzipan, Edel-Bitter und Halbbitter. In unseren Sorten Dunkle Voll-Nuss, Bio Feinherb und Pfefferminz wird Butterreinfett eingesetzt.
Das Butterreinfett ist in geringer Menge (ca. 1,5g/100g) enthalten, doch könnte eventuell allergische Reaktionen hervorrufen.
Wir bedauern, dass es aus produktionstechnischen Gründen nicht 100%ig zu vermeiden ist, dass Weizen- und Milchbestandteile in den Produktionsanlagen verbleiben und so geringste Mengen weizen- und milchhaltigen Produktes in eigentlich weizen- und milchfreie Sorten gelangen können. Auf diesen Umstand machen wir durch die Spurenkennzeichnung auf unseren Verpackungen aufmerksam. Selbstverständlich gibt es Personen, die von der Allergie so stark betroffen sind, dass selbst diese geringen Mengen wahr genommen werden können. Abschließend können wir daher leider nur den Ratschlag geben, selbst herauszufinden wie empfindlich Sie auf weitere Bestandteile in unserer Schokolade reagieren.
Hierzu sollte gegebenenfalls mit einem Arzt Rücksprache gehalten werden.